Inhalt

Meldung

Einmischen per Mausklick

Welchen Einfluss haben Kampagnen via Internet auf unsere demokratische Beteiligung?

Wo früher Bürger mit den großen Parteien oder Gewerkschaftsverbänden auf die Straße gingen, um sich in aktuelle politische Entscheidungen einzumischen, da reicht heute für eine politische Intervention oftmals schon ein Mausklick. Ermöglicht werden solche Verlagerungen des politischen Engagements beispielsweise durch Plattformen wie campact.de.

Bedenkt man die stetig wachsende Zunahme dieser Formen der politischen Selbstbeteiligung durch große Bürgerinitiativen und weitere Formen von Bündnissen, die sich online gezielt zu einzelnen Themen organisieren, stellen sich dabei viele wesentliche Fragen: Welchen Einfluss hat dieses losgelöste, punktuelle Engagement auf unsere repräsentative Demokratie? Engagieren sich mehr Bürger, weil sie gezielter ihre Stimme und ihre Zeit einsetzen können? Oder stellt eine gut informierte und organisierte Gruppe von Bürgern, wie zum Beispiel bei der Schulreform in Hamburg, demokratische Entscheidungen in Frage?

Über diese und noch viele weitere interessanten Fragen diskutieren Felix Kolb, Mitbegründer von campact.de und Dr. Kathrin Voss, Kommunikationsberaterin im Non-Profit-Bereich und Dozentin an der Uni-Hamburg. Die Journalistin Birthe Kretschmer begleitet und moderiert durch die Diskussion.




Web /ELBE-Studios auf Facebook (Anmeldung, Fragen und Diskussionsbeiträge zum aktuellen Event)

()