Inhalt

Person

Prof. Dr. Eckhard Mandelkow

Informationen zur Person
Prof. Dr. Eckhard Mandelkow ist Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und forscht dort seit über 20 Jahren gemeinsam mit seiner Frau an der Alzheimerkrankheit.

Herkunft
Prof. Dr. Eckhard Mandelkow wurde am 5 Juli 1943 in Lodz geboren

Ausbildung
Prof. Dr. Eckhard Mandelkow studierte Physik in Braunschweig, New Orleans und Hamburg. 1973 promovierte er in Biophysik an der Universität Heidelberg und arbeitete als Postdoktorand von 1974 bis 1976 an der Brandeis Universität (USA). 1981 legte er seine Habilitation in Biophysik an der Universität Heidelberg ab.

Wirken
Nachdem Mandelkow von 1977 bis 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung war, wurde er 1986 Direktor der Arbeitsgruppe "Zytoskelett" und geschäftsführender Leiter der Max-Planck-Arbeitsgruppen für strukturelle Molekularbiologie am Deutschen Elektronensynchrotron DESY in Hamburg. 1999 wurde er dann zudem wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft.

Veröffentlichungen

s. unter www.mpasmb-hamburg.mpg.de

Quellen

www.mpasmb-hamburg.mpg.de

Info ausblenden

Clips