Inhalt

Person

Prof. Dr. phil. Eva Schürmann

Prof. Dr. phil. Eva Schürmann ist seit September 2009 Professorin für Kulturphilosophie und Ästhetik an der HAW Hamburg

Herkunft
Frau Schürmann wurde 1967 in Essen geboren.

Berufliche Laufbahn und Wirken
Sie studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft an der Ruhruniversität Bochum. Schon während des Studiums hatte sie viele Auslandsaufenthalte, unter anderem in der Modestadt Paris, Cambridge und Bologna. Ihren Magister machte sie 1994 über Spinozas Ethik und promovierte 1998 über James Turrell und Merleau- Ponty. Habilitiert hat sie im Jahr 2007 zum Thema Sehen als Praxis. Danach erfolgte eine wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Philosophie der TU Darmstadt.
Es folgte eine Gastprofessur an der University of Chicago und eine Vertretungsprofessur an der Universität Hildesheim. Sie hat bereits mehrere Werke herausgebracht.

Veröffentlichungen

Das unendliche Kunstwerk. Gemeins. m. G. Gamm (Hg.). Berlin 2005.

Philosophie im Spiegel der Literatur. Gemeins. m. G. Gamm und A. Nordmann (Hg.). Hamburg 2007.

Sehen als Praxis. Ethisch-ästhetische Studien zum Verhältnis von Sicht und Einsicht. Frankfurt a. M. 2008.

Das Machbare und das Hinzunehmende. Über Unentscheidbares, das entschieden werden muss. In: Hetzel, A. (Hg.): Negativität und Unbestimmtheit. Bielefeld 2009. 239-254.

Info ausblenden

Clips