Inhalt

Person

Dr. Malte Elson

Web /www.malte-elson.com

Email /mail@malte-elson.com, malte.elson@rub.de

Ausbildung

Dr. Malte Elson absolvierte ein Studium der Psychologie an der Universität zu Köln, welches er 2011 mit einer empirischen Arbeit zum Thema „The Effects of Displayed Violence and Game Speed in First-Person Shooters on Physiological Arousal and Aggressive Behavior.“ abschloss. Während des Studiums war er als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Sozial- und Medienpsychologie und dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) tätig.

Wirken

Zurzeit arbeitet Elson als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum. Er forscht in den Bereichen moralischer Entscheidungen in digitalen Spielen, Medienwirkung und Mediengewalt, Verhaltenslernen mit Medien sowie Methoden der Medienwirkungs- und Spieleforschung. Außerdem beschäftigt sich Elson mit den sozialen Aspekten gemeinsamen Spielens und Altersstufensystemen sowie Eignungsklassifizierungen von Medien. Zusammen mit James Ivory betreibt er das Onlineprojekt journalreviewer.org.

Elson ist Mitglied der Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), der International Communication Association (ICA), der European Communication Research and Education Association (ECREA) und der Digital Games Research Association (DiGRA).

Werke

Veröffentlichungen u.a.:

Elson, M., & Breuer, J., Ivory, J. D., & Quandt, T. (2014). More than stories with buttons: Narrative, mechanics, and context as determinants of player experience in digital games. Journal of Communication. Advance online publication.

Elson, M., Breuer, J., & Quandt, T. (2014). Gewalt erzeugt Mediengewalt - oder umgekehrt? Über den Zusammenhang von Aggression und der Nutzung digitaler Spiele. In-Mind: The Inquisitive Mind, 3/2014.

Elson, M., Mohseni, M. R., Breuer, J., Scharkow, M., & Quandt, T. (2014). Press CRTT to measure aggressive behavior: The unstandardized use of the Competitive Reaction Time Task in aggression research. Psychological Assessment.

Elson, M. & Quandt, T. (2014). Digital games in laboratory experiments: Controlling a complex stimulus through modding. Psychology of Popular Media Culture.

Elson, M., & Ferguson, C. J. (in press). Twenty-five years of research on violence in digital games and aggression: Empirical evidence, perspectives, and a debate gone astray. European Psychologist.

Quelle /http://www.uni-muenster.de/Kowi/personen/malte-elson.html

Info ausblenden

Clips