Inhalt

Meldung

Kunst- und Mediencampus Hamburg

Von der Kunstgalerie zum i-Markt - künftig alles online?

Medien werden zunehmend über das Internet angeboten. Der Kunstmarkt ist von dieser Verlagerung noch nicht so stark betroffen wie beispielsweise der Musikmarkt. Werden in Zukunft auch Gemälde oder Skulpturen direkt über das Internet vertrieben? Wird es demnächst eine digitale Version der Kunstwerke geben, so wie es heutzutage die E-Books und Musikdownloads gibt?

Welche Rolle spielen Galeristen in Zukunft? Ist eine Veränderung des Tätigkeitsfeldes abzusehen? Werden die Kunstwerke in Zukunft hauptsächlich über das Internet ausgestellt und angeboten? Wird dadurch die Bedeutung von Datenbankentwicklern, Screendesignern und Informationsspezialisten steigen? Wie sehen erfolgreiche neue Vermarktungsstrategien und zukunftsorientierte Geschäftsmodelle in diesem Arbeitsfeld aus? Und wie können die Hochschulen Ihre Absolventen darauf vorbereiten?

Für die Veranstaltung haben zugesagt:

Sebastian Braun und Stanislaw Schmidt (Absolvent der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg), Gründer von www.GrandArtClub.com

Markus Giltjes (Maler, Musiker, Medienkünstler und Lehrbeautragter an der Hochschule für bildende Künste Hamburg), www.bobok.com / www.krisenflutschi.de

Prof. Dr. Matthias Lehnhardt, Professor für „Experimentelle Medien“ im Studiengang Medien an der Hochschule für bildende Künste Hamburg

Prof. Dr. Wolfgang H. Swoboda, Studiengang Medien und Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Die ELBE-Studios übertragen die Diskussion aus der Galerie der Hochschule für bildende Künste Hamburg live auf www.elbe-studios.de.

(Sw)