Inhalt

Person

Dr. med. Isabella Vértes-Schütter

Isabella Vértes-Schütter wurde am 22. April 1962 als Tochter der Opernsängerin Helga Pilarczyk in Hamburg geboren. Sie ist Fachsprecherin für Kultur, Beiratsmitglied in der "Stiftung Hamburger Geschichtswerkstätten" und Intendantin des "Ernst-Deutsch-Theaters" sowie Vorstandsvorsitzende der "Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke".

1980 absolvierte sie ihr Abitur am „Christianeum“, ein staatliches altsprachliches Gymnasium in Hamburg-Othmarschen. 1987 schloss die Künstlerin ihr Medizinstudium mit der Promotion zum Dr. med. ab. Zu dem machte sie eine Schauspielausbildung. Isabella Vértes-Schütter wirkte ab 1988 künstlerisch bei der „Hammoniale – Festival der Frauen“ auf dem Hamburger Kampnagel mit.

Als Schauspielerin war sie am „Ernst Deutsch Theater“ und am „Thalia Theater“ in der Hansestadt Hamburg zu sehen. 1994 übernahm sie die Festivalleitung der „Hammoniale – Festival der Frauen“. Ein Jahr später wurde sie als Nachfolgerin ihres verstorbenen Mannes, dem Schauspieler Friedrich Schütter, Intendantin des „Ernst Deutsch Theaters“. Isabella Vértes-Schütter ist Mitglied der „SPD“ und wurde bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg 2011 in die Bürgerschaft gewählt.

Quelle /http://www.vertes-schuetter.de/?page_id=129

Info ausblenden

Clips