Inhalt

Person

Jun.-Prof. Dr. Alexander Unger

Web /ander.unger@uni-hamburg.de, s://www.ew.uni-hamburg.de/ueber-die-fak ultaet/personen/unger.html

Email /alexander.unger@uni-hamburg.de

Herkunft:
Alexander Unger ist in Bensheim geboren.

Ausbildung:
Alexander Unger hat 1993 sein Abitur an der Georg Büchner Schule in Darmstadt absolviert und studierte danach den Magisterstudiengang Pädagogik an der TU Darmstadt mit den Nebenfächern Sportwissenschaft und Philosophie. Das Studium schloss er 2003 erfolgreich ab und wurde im selben Jahr als Doktorand an der TU Darmstadt aufgenommen (Abschluss der Promotion im April 2008).

Wirken:
Seit 2011 ist Alexander Unger Juniorprofessor für Erziehungswissenschaft, unter besonderer Berücksichtigung der Medienpädagogik, an der Universität Hamburg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Lernen und Bildung unter mediatisierten Bedingungen sowie Artikulation und Produktion im
Word Wide Web. In den Jahren davor arbeitete er u.a
als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für erziehungswissenschaftliche Medienforschung an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg. Hier war Alexander Unger insbesondere am Aufbau des BA/MA Medienbildung: Audiovisuelle Kommunikation und Kultur beteiligt. Außerdem hatte er Lehraufträge an der TU
Darmstadt und an der PH Nordschweiz im Master Educational Science (Erwachsenpädagogische Medienkompetenz).

Werke:
2014:
Kammerl, Rudolf/ Unger, Alexander/ Grell, Petra/ Hug, Theo (Hg.). Diskursive und produktive Praktiken in der digitalen Kultur. Jahrbuch Medienpädagogik, Band 11. Wiesbaden: VS Verlag, 2014.

Hilbert, Jonas/ Günther, Silke/ Unger, Alexander. “
Do Interactive Whiteboards enrich teaching at
schools in Hamburg?”. Für die Publikation akzeptiertes Paper für die EDMedia 2014 (Im Druck). 2014, S. n/a.

Unger, Alexander. “Lernumgebung upside-down. eine Auseinandersetzung mit der persönlichen Lernumgebung im Kontext des medienbasierten Lernens". Lernräume gestalten - Bildungskontexte
vielfältig denken. Hg. Rummler, Klaus. Münster: Waxmann, 2014, S. 78-89.

Unger, Alexander. “Identitätsbildung zwischen Kontrolle und Unverfügbarkeit. Die Rahmung von Interaktion, Selbstdarstellung und Identitätsbildung auf Social Network Sites am Beispiel Facebook”.
Jahrbuch Medienpädagogik 11. Hg. Grell, Petra/ Hug, Theo/ Kammerl, Rudolf/ Unger, Alexander. Wiesbaden: VS Verlag, 2014, S. 35-56.

Kammerl, Rudolf/ Unger, Alexander. “Diskursive und
produktive Praktiken in der Digitalen Kultur”. Jahrbuch Medienpädagogik 11. Hg. Grell, Petra/ Hug,Theo/ Kammerl, Rudolf/ Unger, Alexander.
Wiesbaden: VS Verlag, 2014, S. 7-14.

Quelle /https://www.alexanderunger.net

Info ausblenden

Clips