Inhalt

Mediathek 2002 - 2015

Kampf der Künste

01.01.1970 bis 01.01.1970

– eine Kultur-Überraschungstüte im Großformat

Veranstalter / Kampf der Künste
Ansprechpartner /
Ort /Thalia Gaußstraße

In kurzen Beiträgen treten Slam‐Poeten, Singer/Songwriter und Kurzfilmer in drei Disziplinen gegeneinander an. Jetzt beginnt der Kampf der Künste. Egal ob Frischfleisch oder Vollprofi in der Szene – jeder kann mitmachen und als Talent entdeckt werden. Der Kampf der Künste ist ein Hamburger Veranstalter, der talentierte Nachwuchs-Künstler und professionelle Texter dabei unterstützt, ihr Können vor Publikum unter Beweis zu stellen.

Eine aus dem Publikum völlig willkürlich gewählte Jury entscheidet über Sieg oder Niederlage. Hierbei werden die Lieder, Texte oder Kurzfilme nach System, einer Punkteskala von 0 bis 10, bewertet. Der Künstler mit den meisten Punkten siegt. Der Gewinner kann sich nicht nur in Ruhm und Ehre baden, sondern bekommt obendrauf auch noch den „Kampf der Künste – Hammer“ und einen Platz in der „Hall of Fame“. Alkohol und eine Qualifikation zum Saisonfinale ist im Preis natürlich inbegriffen.

Begleitet wird das Ganze von der „Slam-Koryphäe“ Michael Abdollahi vom Hamburger Abendblatt. Mit im Moderationsteam sind auch Moritz Neumeier, Bente Varlemann und Marque-Regnier Hübscher.


Web /Kampf der Künste

()


Aufgezeichnete Veranstaltungen