Inhalt

Veranstaltung

FORUM FINKENAU 2008

Öffentliches Gedächtnis

Alzheimer oder öffentliches Gedächtnis: Wie "öffentlich-rechtlich" darf das Internet sein?
01.01.1970 / Studio Hamburg

Vor dem Hintergrund der geplanten Novellierung des Rundfunkstaatsvertrags diskutieren auf dem Podium:
Jörg Sadrozinski (Redaktionsleiter/tagesschau.de), Frank Thomsen (Chefredakteur/stern.de), Michael Konken (Bundesvorsitzender/Deutscher Journalistenverband (DJV)), Prof. Jens Wendland (Lomonossov-Universität Moskau/vormals tätig für Sender Freies Berlin und FAZ) und Prof. Dr. Mike Friedrichsen ( Hochschule der Medien, Stuttgart).

Die Diskussionsrunde wird moderiert von Prof. Dr. Johannes Ludwig.

Im Mittelpunkt der Diskussion stehen die Fragen: Darf oder soll zum Beispiel ein Magazin wie „Panorama“ Filmbeiträge, die die politische Diskussion geprägt haben, öffentlich im Internet archivieren? Gehört das noch zum Programmauftrag? Wie öffentlich-rechtlich soll oder muss das Internet sein? Ist eine Regulierung notwendig, weil sonst der Wettbewerb verzerrt wird?

()

Info ausblenden

Clips