Inhalt

Veranstaltung

Digitale Öffentlichkeit

Wider die Geheimhaltung

Wie WikiLeaks unsere Demokratie verändert
12.04.2011 / Freie Akademie der Künste

Es begann mit der Offenlegung von Korruption, später veröffentlichte WikiLeaks geheime Informationen über die Kriege im Irak und in Afghanistan. Während die "gefährlichste Website der Welt" (Daniel Domscheit-Berg) geheime Dokumente global zugänglich macht, arbeiten etablierte Medien die brisanten Informationen aus dem Netz auf und blamieren so die Diplomatie ganzer Staaten. Die Gesellschaft schwankt zwischen dem Wunsch nach Aufklärung und dem Schrecken eines Mord-Videos.

Damit stellt sich die Frage nach der Hoheit der Informationen: Wie verändert die digitale Öffentlichkeit die Machtverhältnisse im Staat? Und wie viel totale Transparenz verträgt eine Demokratie eigentlich?

Zusammen mit Daniel Domscheit-Berg, WikiLeaks- Aussteiger und Autor des Buches "inside WikiLeaks", und Dr. Dieter Wiefelspuütz, innen-politischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, wird über die Chancen und Risiken der Verbreitung heikler Informationen im Internet diskutiert.

Die Diskussionsrunde wird von der Journalistin Birthe Kretschmer moderiert.

()

Info ausblenden

Clips